Circlist - Germany

 
Pagerank erhoehen    
Startseite
Beschneidung
Circlist Navigation
Begriffe
Circumcision Lexikon
Penis
Vagina
Penis Naht - Raphe
Smegma
Frenulum Breve
Phimose
Paraphimose
Balanitis
Hypospadie
Die Frau
Frauenbeschneidung
Technik d. Klitoris B.
Indikationen zur
Männerbeschneidung
Stile & Resultate
Beschneidungstile
Penis mit Vorhaut
Tight Circumcision I.
Tight Circumcision II.
Low Circumcision
Loose Circumcision
Partial Circumcision
Frenulumplastik
Dorsal Slit - Schnitt
Beschneid. perfekt
Pfusch Bilder
Techniken
der Beschneidung
Freihand Technik
Mogan Clamp
Beschneidungszange
Plastibell Glocke
Gomco Clamp
Tara Klamp
Circ Ring
Laserbeschneidung
Bildergalerie
Beschneidungsbilder
Low Circumcision
Moderate Circs
High Circumcision
 by CountIT.ch

Erfahrungen Erfahrungsberichte Beschneidung Circumcision Beschneidung Erfahrungen

Liebes Circlist  Team, ich habe mich ohne medizinische Indikation beschneiden lassen. Da die erste Operation nicht meinen Vorstellungen entsprach, habe ich gut zwei Jahre danach noch eine Korrekturbeschneidung durchführen lassen. Jetzt habe ich den Zustand, der meiner jetzigen Partnerin und mir gefällt. In der Hauptsache habe ich, aber auch meine Partnerin in dieser Zeit der Entscheidungsfindung mehrfach auf die Seiten von Circlist zurückgegriffen. Da uns neben den rein sachlichen Informationen auch die Erfahrungsberichte weitergeholfen haben, möchten wir auch unsere Erfahrungen anderen zur Verfügung stellen. Die Erfahrungsberichte meiner Partnerin Antje und mir können Sie publizieren.

Bericht Antje D:

Eigentlich hätte ich mich schon viel früher mit dem Thema Beschneidung beschäftigen sollen. Vor drei Jahren wurde bei mir eine HPV-Infektion diagnostiziert, d. h. eine sehr bedenkliche Zellveränderung am Gebärmutterhals. Die Folge Operation mit Konisation und Laserung innen wie außen sowie sehr schleppender Heilungsverlauf und schließlich Entwarnung. Es war noch kein Gebärmutterhalskrebs. Aber es bleibt eine Narbe auf der Seele und Angst vor einer Geburt. Ich gebe zu, dass ich damals nicht erschöpfend nach dem Wie und Warum gefragt habe. Bis hierher war also die männliche Beschneidung kein Thema für mich. Ich habe seit einiger Zeit einen neuen Freund und Partner. Er ist beschnitten und von Anfang an sehr offen mit dem Thema umgegangen. Die späte Erkenntnis, dass dieser Schritt Frauen ziemlich viel ersparen kann (s. o. medizinische Indikation) ist aber nur die eine Seite der Medaille. Die andere, praktische Seite, ist die, dass ich nie vorher so befriedigenden und tief empfundenen Sex hatte. Das mag einerseits an uns Beiden als Paar liegen, andererseits liegt es aber, und das empfinden wir beide so, an diesem unvergleichlich schönen „Cabriogefühl“. Diese Umschreibung habe ich in einem anderen Beitrag gelesen und fand ihn so nett, dass ich ihn mir auszuleihen erlaube. Ich kann jedem Mann nur zu diesem Schritt raten, jeder Frau, sich zu informieren und jedem Paar, darüber zu reden. Ich jedenfalls möchte mir Sex mit einem unbeschnittenen Partner nicht mehr vorstellen.

Bericht Karsten D:

Ich hatte nie einen Gedanken an das Thema Beschneidung verschwendet, bis mich eine neue Partnerin zur Auseinandersetzung mit diesem Thema aufforderte. Sie wollte die hygienischen und sexuellen Vorteile eines beschnittenen Partners nicht mehr missen und bat mich darum, einen Urologen für ein Beratungsgespräch aufzusuchen. Ich ging vollkommen vorurteilsfrei in dieses Gespräch, mich in seinem Ablauf sehr überrascht hat. Der Arzt stellte in einer kurzen Untersuchung zunächst fest, dass es keine medizinischen Gründe für eine Beschneidung gibt. Anschließend versuchte er mich von einer Beschneidung abzubringen, indem er erklärte, dass eine Beschneidung auch eine Reihe von schwerwiegenden Nachteilen bzw. Risiken birgt. Ich fragte nach diesen Nachteilen, da mir bisher keine bekannt waren. Mit dieser Frage verwirrte ich den Herren vollkommen, denn nach langem Überlegen kamen folgende drei Probleme in der Reihenfolge ihrer Nennung:

- nach der sehr schmerzhaften Operation kann man eine Woche nur mit gespreizten Beinen gehen

- die entfernte Vorhaut ist gut für Transplantationen geeignet und steht nach einer Beschneidung nicht mehr zur Verfügung

- die Beschneidung erschwert eine bestimmte Form einer Harnröhrenplastik, die in seltenen Fällen einer Erkrankung notwendig wird

Einmal in Mitteilungslaune räumte er dann auch die Vorteile aus seiner Sicht ein, nämlich ein geringeres Risiko an Peniskrebs zu erkranken und ein erfüllteres Sexualleben. Für mich war damit die Entscheidung gefallen und der Hinweis des Arztes auf bereits mehr als 1000 durchgeführte Beschneidungen ließ keinen Zweifel mehr aufkommen.

Die Beschneidung wurde 2 Wochen später in Freihandtechnik mit Lokalanästhesie durchgeführt. Schon während der Operation hatte ich das Gefühl, dass der Arzt keine Ahnung hatte, wie viel Vorhaut er für eine permanent freiliegende Eichel entfernen musste. Das Resultat war eine medium-tight und medium loose Beschneidung mit einer sehr unsauberen Schnittführung und teilweise unschönen Narben. Das Frenulum hatte er nicht wie gewünscht entfernt, sondern mit einer Frenulumplastik verlängert. Diese Operation erfüllte zwar den Wunsch nach einer sauberen Eichel und einem „fühlbar“ intensiveren Geschlechtsverkehr für meine Partnerin und mich, entsprach aber optisch nicht meiner Erwartung.

Ich habe etwas mehr als zwei Jahre gewartet, bis sich die Narben nicht mehr verändert haben, und dann die Entscheidung für eine Korrekturbeschneidung getroffen. Die Circlist Seiten haben mich zu der Adresse von Dr. Wächter in Fürth geführt. Nach einer kurzen telefonischen Vorbesprechung bekam ich einen OP-Termin 4 Wochen später. Dr. Wächter ging soweit es nach der ersten OP noch möglich war auf meine Wünsche ein. Das Ergebnis ist eine low und tight Beschneidung und das Frenulum wurde auf meinen Wunsch ebenfalls mit entfernt. Jetzt entspricht das Ergebnis auch ästhetisch voll und ganz dem Wunsch von meiner Partnerin und mir.

Zusammenfassend möchte ich sagen, dass ich die Vorteile einer Beschneidung nicht mehr missen möchte und bedaure den Schritt nicht schon eher gemacht zu haben. Ich würde jedem empfehlen, der die grundsätzliche Entscheidung getroffen hat, eine Beschneidung durchführen zu lassen, sich über den Operateur genau zu informieren (Stichwort: positive Einstellung zum Thema, Anzahl der durchgeführten Operationen) und im Zweifel lieber einen weiteren Weg in Kauf zu nehmen.

Weitere ausführliche Erfahrungsberichte und Bilder gibt es auf den folgenden Seiten, s. auch Navigation rechts:

I. Jungen Beschneidung
II. Freihand Beschneidung D I.
III. Freihand Beschneidung D II.
IV. Freihand Beschneidung D III. - auf Wunsch gelöscht
V. Freihand Beschneidung D IV.
VI. Freihand Beschneidung D V.  
VII. Freihand Beschneidung D VI.
VIII. Beschneidung Mogan-Klemme D I.
IX. Beschneidung Mogan-Klemme D II.
X. Beschneidung Mogan-Klemme D III.
XI. Freihand Beschneidung GB I.
XII. Freihand Beschneidung USA I.
XIII. Freihand Beschneidung USA II.
XIV. Frenulum entfernen D 

Erfahrungsberichte von rituellen Circumcisionen gibt es auf der dieser Seite:  

XV. Rituelle Beschneidung


Intern
Impressum
Webmasters
Adressen
Ärzte & Beschneider
Service
Rechtliches
Operationsvertrag
Beschneidungstest
Kontakte
Dating
Kontaktmarkt
Links
Circlist Links
Ohne Vorhaut
Mailforen
Circlist International
Beschneidung Frau
Beschneidung - Mann
Erfahrungen
Männer Erfahrungen
Beschneidung Frauen
Jungenbeschneidung
Rituelle Circumcision
Meinungen
Pro & Contra
Frauen Meinungen
Männer Meinungen
Fragen & Tipps
zur Beschneidung
Tipps zur Heilung
Feedback
zu Circlist
Circlist - Beschneidung - Circumcision Copyright ©  2000