Circlist - Germany

 
Pagerank erhoehen    
Startseite
Beschneidung
Circlist Navigation
Begriffe
Circumcision Lexikon
Penis
Vagina
Penis Naht - Raphe
Smegma
Frenulum Breve
Phimose
Paraphimose
Balanitis
Hypospadie
Die Frau
Frauenbeschneidung
Technik d. Klitoris B.
Indikationen zur
Männerbeschneidung
Stile & Resultate
Beschneidungstile
Penis mit Vorhaut
Tight Circumcision I.
Tight Circumcision II.
Low Circumcision
Loose Circumcision
Partial Circumcision
Frenulumplastik
Dorsal Slit - Schnitt
Beschneid. perfekt
Pfusch Bilder
Techniken
der Beschneidung
Freihand Technik
Mogan Clamp
Beschneidungszange
Plastibell Glocke
Gomco Clamp
Tara Klamp
Circ Ring
Laserbeschneidung
Bildergalerie
Beschneidungsbilder
Low Circumcision
Moderate Circs
High Circumcision
 by CountIT.ch

Beschneidung Mann - Meinungen von MännernBeschneidung Mann

"Der Präsident hatte sich beschneiden lassen, so dass der Kopf seines Schwanzes immer unbedeckt war, eine Operation, die sehr erleichtert und der alle Wolllüstlinge sich unterziehen sollten,..."

Marquis de Sade (F); 1785 (Die 120 Tage von Sodom) 

Ich wurde im Alter von 28 Jahren beschnitten (high and tight). Ich kann also gut von einem unbeschnittenen Penis sprechen und gut vergleichen. Ich kann nur sagen, dass ich mich viel besser fühle und keine Schmerzen beim Sex mehr habe. Ich kann diesen Eingriff nur empfehlen!

Jean-Paul (Luxemburg)

Ich hatte nie einen Gedanken an das Thema Beschneidung verschwendet, bis mich eine neue Partnerin zur Auseinandersetzung mit diesem Thema aufforderte. Sie wollte die hygienischen und sexuellen Vorteile eines beschnittenen Partners nicht mehr missen und bat mich darum, einen Urologen für ein Beratungsgespräch aufzusuchen. Ich ging vollkommen vorurteilsfrei in dieses Gespräch, dass mich in seinem Ablauf sehr überrascht hat. Der Arzt stellte in einer kurzen Untersuchung zunächst fest, dass es keine medizinischen Gründe für eine Beschneidung gibt. Anschließend versuchte er mich von einer Beschneidung abzubringen, indem er erklärte, dass eine Beschneidung auch eine Reihe von schwerwiegenden Nachteilen bzw. Risiken birgt. Ich fragte nach diesen Nachteilen, da mir bisher keine bekannt waren. Mit dieser Frage verwirrte ich den Herren vollkommen, denn nach langem Überlegen kamen folgende drei Probleme in der Reihenfolge ihrer Nennung:

-          nach der sehr schmerzhaften Operation kann man eine Woche nur mit gespreizten Beinen gehen

-          die entfernte Vorhaut ist gut für Transplantationen geeignet und steht nach einer Beschneidung nicht mehr zur Verfügung

-          die Beschneidung erschwert eine bestimmte Form einer Harnröhrenplastik, die in seltenen Fällen einer Erkrankung notwendig wird

Einmal in Mitteilungslaune räumte er dann auch die Vorteile aus seiner Sicht ein, nämlich ein geringeres Risiko an Peniskrebs zu erkranken und ein erfüllteres Sexualleben. Für mich war damit die Entscheidung gefallen und der Hinweis des Arztes auf bereits mehr als 1000 durchgeführte Beschneidungen ließ keinen Zweifel mehr aufkommen.

Die Beschneidung wurde 2 Wochen später in Freihandtechnik mit Lokalanästhesie durchgeführt. Schon während der Operation hatte ich das Gefühl, dass der Arzt keine Ahnung hatte, wie viel Vorhaut er für eine permanent freiliegende Eichel entfernen musste. Das Resultat war eine medium tight und medium loose Beschneidung mit einer sehr unsauberen Schnittführung und teilweise unschönen Narben. Das Frenulum hatte er nicht wie gewünscht entfernt, sondern mit einer Frenulumplastik verlängert. Diese Operation erfüllte zwar den Wunsch nach einer sauberen Eichel und einem „fühlbar“ intensiveren Geschlechtsverkehr für meine Partnerin und mich, entsprach aber optisch nicht meiner Erwartung.

Ich habe etwas mehr als zwei Jahre gewartet, bis sich die Narben nicht mehr verändert haben, und dann die Entscheidung für eine Korrekturbeschneidung getroffen. Die Circlist-Seiten haben mich zu der Adresse von Dr. W. in F. geführt. Nach einer kurzen telefonischen Vorbesprechung bekam ich einen OP-Termin 4 Wochen später. Dr. W. ging soweit es nach der ersten OP noch möglich war auf meine Wünsche ein. Das Ergebnis ist eine low und tight Beschneidung und das Frenulum wurde auf meinen Wunsch ebenfalls mit entfernt. Jetzt entspricht das Ergebnis auch ästhetisch voll und ganz dem Wunsch von meiner Partnerin und mir.

Zusammenfassend möchte ich sagen, dass ich die Vorteile einer Beschneidung nicht mehr missen möchte und bedaure den Schritt nicht schon eher gemacht zu haben. Ich würde jedem empfehlen, der die grundsätzliche Entscheidung getroffen hat, eine Beschneidung durchführen zu lassen, sich über den Operateur genau zu informieren (Stichwort: positive Einstellung zum Thema, Anzahl der durchgeführten Operationen) und im Zweifel lieber einen weiteren Weg in Kauf zu nehmen.

Karsten (D)

Als Schüler hatte ich schon mal einige Jungs mit beschnittenem Penis gesehen, fand ich schon schön, aber die Jungs konnten sich nicht an die Beschneidung erinnern, und bei den Eltern war das Thema tabu. Viele Jahre später habe ich einfach bei einem Urologen einen Termin für meine Beschneidung gemacht. Das war für mich eine riesige Überwindung, da ich panische Angst hatte, vor allem was mit Arzt usw. zu tun hat. Aber das war unbegründet, in ca. 30 Minuten war meine Vorhaut weg, es wurden 5 cm abgeschnitten. Ich spürte nicht den kleinsten Piekser, weder bei der OP noch nachher. Das ist nun schon 8 Jahre her. Es ist ein schönes Gefühl, wenn die freiliegende Eichel im Slip liegt. Ich trage nur Badehöschen, früher um die Vorhaut hinter der Eichel zu halten und die Bildung des übel riechenden Smegmas zu verhindern, mit wenig Erfolg.
Seit meiner Beschneidung hat meine Frau mehr Spaß an meinem Penis und befriedigt, im Gegensatz zu früher, täglich oral manchmal auch mehrmals. Auch schön als Vor- oder Nachspiel zum Sex. Ich spüre alles viel intensiver und die Eichel ist immer schön sauber und trocken. Als Mann muss ich sagen: Zum Glück musste ich mir nie selber einen blasen, mit beschnittener Vorhaut sind einfach beide glücklicher.

Peter (D)

Ich hatte von Geburt an eine lange und enge Vorhaut. Meine Eltern und mein Kinderarzt wollten mich aber nicht beschneiden. Meinen Eltern wurde durch den Arzt suggeriert, dass eine Beschneidung nicht notwendig sei, eine Dehnung der Vorhaut wäre medizinisch anzuraten. Ich erinnere mich noch an die für mich sehr schmerzhaften Versuche, diese zu dehnen und die Verwachsungen zu lösen; ich war etwa 2-5 Jahre alt. Nachdem wir in eine andere Stadt umgezogen waren, geriet mein Problem in Vergessenheit. Mir war es auch egal, denn ich hatte keine Lust auf weitere schmerzhafte Behandlungen und mir war es vollkommen egal, ob ich meine Vorhaut zurückziehen kann oder nicht.

Als Teenager sah ich dann andere nackte Jungen beim Sport und einige waren beschnitten. Ich fand deren Aussehen toll, aber ich hatte Angst vor den Schmerzen einer Beschneidung. Als ich 16 Jahre alt war, fragte ich einen Klassenkameraden. Er sagte, dass er mit 10 Jahren beschnitten wurde und kaum Schmerzen hatte. Er zeigte mir auch wie man ohne Vorhaut masturbiert.  

Als Student ließ ich mich im Alter von 20 Jahren dann endlich beschneiden und war sehr überrascht, dass es fast schmerzfrei war. Ich hatte auf einmal viele Vorteile, mein Penis war attraktiver, sauberer und ich fühlte in sexueller Hinsicht wesentlich mehr. Nun bin ich froh, beschnitten zu sein, und ich wünschte mir, dass man mich schon als Baby beschnitten hätte. Ich fand irgendwie schon immer einen beschnittenen Penis attraktiver als einen unbeschnittenen, und ich kann eine Beschneidung jedem Mann wirklich guten Gewissens empfehlen. 

Martin (D)

Ich bin Deutscher. Ich wurde nicht routinemäßig beschnitten, da das hier nicht üblich ist. Als ich ausgewachsen war, hing meine Vorhaut fast 2 cm über die Eichelspitze. Da die Eichel immer bedeckt war, hatte spürte ich bei Kondombenutzung fast überhaupt nichts. Auch bei Erektionen war meine Eichel immer bedeckt und viel zu sensibel. Mein Arzt empfahl mir eine Verkürzung der Vorhaut als ich 23 Jahre alt war. Die Operation dauerte 15 Minuten. Die Heilungsphase war kurz. Das Ergebnis war aber nicht akzeptabel, da die Restvorhaut einen Gürtel um die Eichelfurche bildete. So entschloss ich mich zu einer zweiten Operation. Mein neuer Arzt entfernte noch den Rest der Vorhaut und das Frenulum. Nun bin ich zufrieden. Ohne Vorhaut und Frenulum ist es ganz anders. Ich habe nun besseren Sex, es sieht besser aus und ist viel hygienischer. Meiner Freundin gefällt es ebenso. In Deutschland sind sehr wenige Männer beschnitten, daher erzähle ich meinen Freunden alles über die Vorteile.

Wolf (D)

Ich habe die Masturbation beim Waschen gelernt. Dabei zog ich meine Vorhaut immer zurück. Eines Tages, als ich meine freiliegende Eichel wusch, bekam ich unbekannte aber sehr angenehme  Gefühle und eine Erektion. Ich rubbelte weiter und einen Augenblick später hatte ich meinen ersten Orgasmus. Lange Zeit dachte ich, dass  Seife zur Masturbation unbedingt erforderlich wäre. Die "Vorhautmasturbationstechnik" lernte ich später. Aber immer, wenn ich einen explosiven Orgasmus haben wollte,  nahm ich weiterhin flüssige Seife oder Gleitgel, hielt mit der einen Hand die Vorhaut straff zurück und bearbeitete mich mit der anderen Hand. Es geht nichts über eine direkte und kontinuierliche Eichelstimulation. Ich denke, dass es auf der Hand liegt, dass eine Beschneidung die Funktionalität des Penis verbessert. Der einzige mögliche Nutzen einer Vorhaut ist wohl, dass die Masturbation einfacher ist, da man kein Gleitgel etc. verwenden muss. Aber es ist wesentlich besser ohne.   

Antti (FIN)

Diejenigen, die sich als Erwachsene freiwillig beschneiden ließen, können allesamt bestätigen, dass es kaum eine größere Befreiung, Erfüllung und Befriedigung geben kann. Die Straffheit der Schafthaut ist toll, und man hat viel intensivere Gefühle, da der Eichelkranz durch die Reibung ordentlich stimuliert wird, anstatt ständig in die schlaffe Vorhaut zurückzurutschen. Wenn man dann seine ständig freiliegende Eichel mit der Narbe dahinter betrachtet, dann ist das jedes Mal ein inniges Erlebnis. Die Auffassung, dass eine Beschneidung schmerzhaft ist, gehört ins Reich der Märchen und Legenden. Es schmerzt lediglich ein wenig, wenn man seine Aktivitäten danach wieder aufnimmt. 

Simon (GB)

Ich habe einen guten Freund, der mit 28 Jahren beschnitten wurde. Er hatte eine sehr enge Vorhaut, die bei Erektionen nur sehr schwer zurückzuziehen war. Die Bescheidung ließ er in einem örtlichen Krankenhaus durchführen. Er hatte lediglich leichte Schmerzen und war sehr froh, dass er sich für diesen Schritt entschieden hatte. Einen Sensibilitätsverlust konnte er nicht feststellen. Sein neues Aussehen gefällt ihm und seinen Sexualpartnern. 

Robert (D)

Bei meiner ersten Beschneidung wurde nur die überhängende Vorhaut entfernt. Meine zweite Operation wurde mit der Freihandtechnik durchgeführt. Ich wollte ein "high and tight" Ergebnis. Das Frenulum ließ ich vollständig entfernen. Ein beträchtlicher Teil des (noch vorhandenen) inneren Vorhautblattes wurde erhalten. Das Ergebnis ist "high and tight" bei Erektion. Im schlaffen Zustand bildet sich kein Hautwulst in der Eichelfurche, außer wenn ich sitze. Die Eichel liegt auch wenn es extrem kalt ist oder beim Sitzen immer vollständig frei. Zur Masturbation benutze ich seit meiner zweiten Beschneidung Gleitgel. Mein Sexualempfinden hat sich erheblich verbessert und ich bin sehr stolz, so sauber beschnitten zu sein.

Unbekannt (D)

Intern
Impressum
Webmasters
Adressen
Ärzte & Beschneider
Service
Rechtliches
Operationsvertrag
Beschneidungstest
Kontakte
Dating
Kontaktmarkt
Links
Circlist Links
Ohne Vorhaut
Mailforen
Circlist International
Beschneidung Frau
Beschneidung - Mann
Erfahrungen
Männer Erfahrungen
Beschneidung Frauen
Jungenbeschneidung
Rituelle Circumcision
Meinungen
Pro & Contra
Frauen Meinungen
Männer Meinungen
Fragen & Tipps
zur Beschneidung
Tipps zur Heilung
Feedback
zu Circlist
Circlist - Beschneidung - Circumcision Copyright ©  2000