Circlist - Germany

 
Pagerank erhoehen    
Startseite
Beschneidung
Begriffe
Circumcision Lexikon
Penis
Vagina
Penis Naht - Raphe
Smegma
Frenulum Breve
Phimose
Paraphimose
Balanitis
Hypospadie
Die Frau
Frauenbeschneidung
Technik d. Klitoris B.
Indikationen zur
Männerbeschneidung
Stile & Resultate
Beschneidungstile
Penis mit Vorhaut
Tight Circumcision I.
Tight Circumcision II.
Low Circumcision
Loose Circumcision
Partial Circumcision
Frenulumplastik
Dorsal Slit - Schnitt
Beschneid. perfekt
Pfusch Bilder
Techniken
der Beschneidung
Freihand Technik
Mogan Clamp
Beschneidungszange
Plastibell Glocke
Gomco Clamp
Tara Klamp
Circ Ring
Laserbeschneidung
Bildergalerie
Beschneidungsbilder
Low Circumcision
Moderate Circs
High Circumcision

Mogan Klemme Deutschland II.

Am 30. März 2001 hatte endlich der Tag begonnen, an dem meine Eichel von der Vorhaut befreit werden sollte. Nach vielen Jahren soll nun mein großer Wunsch erfüllt werden. In meinem Land, Holland, ist es ganz unmöglich eine Bescheidung, ohne medizinische Notwendigkeit, durchführen zu lassen. Nach ich mir viele Informationen eingeholt habe, ist es mir gelungen, in Deutschland eine Adresse von einem kompetenten Arzt in der Nähe von Holland zu erhalten. Bonn ist 250 Kilometer von Utrecht, wo ich lebe, entfernt. Mitte März erhielt ich Nachricht, dass Rolf wieder dort ist und rief ihn an. Er war ganz freundlich und wir vereinbarten einen Termin am 30. März um 13.00 Uhr.

Freitag morgen 9.30 Uhr stieg ich ein im Zug nach Bonn und war am Bahnhof in Bonn um 12.10  Uhr. Die Adresse von Rolf war einfach zu finden. Ein schönes Appartement. Ein Freund von Rolf öffnete die Tür und ich wurde mit Tee empfangen. Rolf war noch nicht da, er musste noch einige private Sachen erledigen.

Ich war jetzt etwas nervös. Ich sah am Ende des Zimmers den Behandlungsraum, wo ein Mischung zwischen Stuhl und Bank stand und auch einige andere medizinische Geräte waren. Glücklicherweise kam Rolf dann und begrüßte mich herzlich. Er nahm sich viel Zeit für mich, um alles zu besprechen. Und ich konnte ihn alles fragen und meine Ängste äußern. Ich fürchtete Nachblutungen und Entzündungen, wenn ich wieder in Holland war, und was sollte ich dann tun. Er verstand das und konnte mich beruhigen.

Um 14.00 Uhr war es dann soweit. Rolf führte mich in den Behandelungsraum und ich zog meine Hosen aus.  Rolf untersuchte meinen Penis und wir besprachen die Möglichkeiten. Er machte auch Bilder von den verschiedenen Seite und ich fragte ihn, ob er das auch mit meiner Fotoapparat tun könne. Ich wollte gerne den "high & tight" Stil. An meinem Penis war ein großes Blutgefäß, so er mir "medium-high & tight empfahl. Ich sagte OK. Er markierte mit ein Stift die Schnittlinie. Er war sehr genau. Um alles zu kontrollieren, bat er mich, meinen Schwanz steif zu machen. Wenn ich fertig wäre, sollte ich ihn wieder rufen.

Das war durch meine Nervosität nicht einfach, aber nach einigen Minuten gelang es mir, ein steifes Glied zu bekommen. Ich rief Rolf wieder und er konnte alles noch einmal kontrollieren. Danach rief er seinen Assistenten, Antonio, ein Russen, der auch sehr freundlich war und viel Humor hat.

Als mein Penis wieder klein war, fing die Prozedur an. Rolf spritze 4 mal in den Schwanz. Dass war vergleichbar mit einer Spritze beim Zahnarzt. Nicht schön auch nicht schmerzvoll. Er setzte die Mogan Klemme an. Das schmerzte in der Nähe vom Hodensack. Dass bedeutete, dass Rolf zuerst noch eine Spritze mehr geben musste. Danach schnitt er das Frenulum weg und machte den Cut. Das gelang in wenigen Minuten. Außerdem entfernte er noch zwei weiße kleine Punkte an der Eichel. Danach wurde genäht. Dass dauerte sehr lange und in den letzen 5 Minuten ließ die Betäubung nach, so dass ich dass Nähen spürte und dass war nicht gerade schön.

Nachdem wir fertig waren, machte er wieder Bilder auch für mich und danach wurde mein Penis verbunden und dass war alles. Ich denke 5 Minuten Schnittarbeit und 50 Minuten nähen. Nach einer Stunde fühlte ich an der Schnittstelle ein leichtes Brennen. Ganz entspannt tranken wir noch Tee und Antonio hat für mich, den holländischen Gast, ein Omelette gemacht. Ich konnte um 17.30 Uhr der Zug nehmen und um 21.30 Uhr war ich zu Hause. Den Verband sollte ich nach 2 Tage abmachen. Alles sah gut aus. Am Tag brauchte ich Verband aber abends und Nacht kein. Die Luft fördert eine gute Heilung.

Jetzt, 10 Wochen nach der Operation, bin ich stolz auf meinen neuen, von der Vorhaut befreiten, Schwanz und genieße neue Erfahrungen im Sex und im normalen Gebrauch.

Vorhaut

mogan klemme

Eichel

Schwanz

Entzündungen

Circumcision

Hans (NL)

Intern
Keine Cookies!
Datenschutz
Webmasters
Impressum
Adressen
Ärzte & Beschneider
Service
Rechtliches
Operationsvertrag
Beschneidungstest
Kontakte
Kontaktmarkt
Links
Circlist Links
Mailforen
Leider aufgelöst
Erfahrungen
Männer Erfahrungen
Beschneidung Frauen
Jungenbeschneidung
Rituelle Circumcision
Meinungen
Pro & Contra
Frauen Meinungen
Männer Meinungen
Fragen & Tipps
zur Beschneidung
Tipps zur Heilung
Feedback
zu Circlist
Circlist - Beschneidung - Circumcision Copyright ©  2000